#waterkant19
The Freshest Future Festival by @opencampus_sh ⚓ smart startups & companies, brave ideas, speeches and engaging workshops // #startupSH ⏬

Sahara Yoga - spirituelle Reise in der Weite der Wüste

Sahara Yoga

Ayla-Karen Ücgüler

Sahara Yoga – spirituelle Reise in der Weite der Wüste

Warum reisen wir? Was ist nachhaltige Reisen? Wie bin ich ein guter Gast in einem fremden Land? Wie begegne ich ich einer fremden Kultur?
Wir alle sind neugierig auf ferne Länder, andere Kulturen und wir möchten durch das Reisen unseren Horizont erweitern. Doch vor Ort werde wir oftmals mit Schwierigkeiten konfrontiert und wir merken, dass das Erweitern des Horizontes ist gar nicht so einfach ist.
In meinem Vortrag über mein Unternehmen Sahara Yoga erzähle ich von meinen Erfahrungen beim Organisieren von Reisen und den Herausforderungen Menschen die Angst vor der Fremde zu nehmen.

Mit einer kleine Meditation reisen wir von der der Ostsee direkt in die Sahara Wüste.

Yoga Retreats in der Sahara Wüste

Sahara Yoga

Ayla hat Sporttourismus und Erholungsmanagement an der Deutschen Sporthochschule in Köln studiert. Schon während ihres Studiums hat sie sich im Besondern mit den Motiven des Reisens und nachhaltigem Tourismus beschäftigt. Diese beiden Themen fasst sie aktuell in ihrer Doktorarbeit zusammen. Was ist nachhaltiger Tourismus? Abgesehen vom Umgang mit Natur und Ressourcen, hat Nachhaltigkeit im Tourismus vor allem mit dem Umgang der Kultur im Zielland zu tun. Wie begegne ich Menschen in einem anderen Land? Wie bin ich ein guter Gast in einem fremden Land? Wie können alle beteiligten von meiner Reise etwas mitnehmen? Grade in einer Zeit, in der die Angst vor fremden Kulturen wieder recht hoch ist und Vorurteile unser Reiseverhalten prägen, ist es wichtig, die Kommunikation und Begegnung von Menschen und Kulturen zu unterstützen.
Bei Sahara Yoga seht diese Art des Zusammenseins im Vordergrund. Geschäftsführerin Ayla und Gründer Barak laden ihre Gäste zu sich nach Hause ein, zu ihrer Familie in die marokkanische Sahara Wüste. Dort, in einem islamischen Land wird Yoga praktiziert und am Abend sitzen alle gemeinsam am Lagerfeuer und singen ein Halleluja. Dabei verschwinden Grenzen, Vorurteile und Angst und machen Platz für eine Menschlichkeit.