#waterkant19
The Freshest Future Festival by @opencampus_sh ⚓ smart startups & companies, brave ideas, speeches and engaging workshops // #startupSH ⏬
RE//THINK I
Namensschilder, die nie jemand lesen kann

In unseren ersten Episode von RE//THINK pfeifen wir auf das Namensschild. Nun gut, nicht ganz so radikal, nur fast. Aber langsam — Namensschilder auf Konferenzen sind üblich, damit man weiß, wen man da vor sich hat. Sie baumeln entweder um den Hälsen der Teilnehmer, oder aber sie stecken mit Nadel oder Magnet am Revers oder Ähnlichem. So oder so, in den meisten Fällen steckt man mit der Nase bereits in der Bluse oder Hemd des Gegenübers, um endlich endlich den Namen lesen zu können.

Waterkant ist aber nicht die übliche Konferenz. Wir wollen, dass es egal ist, ob jemand Mitarbeiter, Aussteller, CEO oder Praktikant ist. Wir sind alle da, weil wir neugierig sind! Wir glauben, dass Ansprechen die bessere Alternative ist, um sich kennenzulernen, um neugierig und offen zu bleiben, und um ein wirkliches Miteinander zu gestalten. Und zudem: wer braucht denn bitte noch ein Schlüsselband?

Daher: keine Namensschilder in diesem Jahr! Das macht den Einlass flüssiger und — das glauben wir wirklich — bringt euch die besten Kontakte eures Lebens! Und klar, damit sparen wir auch jede Menge Müll: Papier, Schlüsselbänder, Plastikhüllen, Energieverbrauch für Versand usw. — ihr seht, nur Vorteile! Wer partout nicht auf den Namen auf der linken Brust verzichten möchte, für die:den haben wir kleine Schilder zum Selbstbeschreiben parat.

Aber: RE//THINK